Auf zwei Füssen oder zwei Rädern durchs Südtirol 

Mit der ganzen Familie gemütlich auf Waalwegen und Radrouten unterwegs oder sportlich auf Biketrails und beim hochalpinen Bergsteigen an die Grenzen gehen – Südtirol bietet das perfekte Outdoor-Erlebnis für jeden Geschmack.

Bern, im Mai 2018. Hochalpine Dolomitengipfel, mediterran anmutende Täler, Weinberge, Hochalmen und glasklare Bergseen: Die intakte Naturlandschaft Südtirols schreit geradezu danach, mit zwei Füssen oder zwei Rädern entdeckt zu werden. Wandern und Radfahren ist im Südtirol in allen Höhenlagen ein wahrer Genuss. Mehr als 13‘000 Kilometer naturbelassene, markierte Wanderwege führen durch die Region und ein grosses Netz bestens ausgebauter Radwege für jedes Niveau sowie zahlreiche Mountainbike-Trails stehen zur Auswahl.

Auf Schusters Rappen --- 
Entlang historischer Südtiroler Wasserkanäle führen einfache Wanderstrecken ohne nennenswerte Steigung. Diese sogenannten Waalwege eignen sich für gemütliche Wanderungen mit der ganzen Familie. Ebenso ideal für Gross und Klein sind die vielfältigen Themenwege und Lehrpfade. Für längere Touren ohne grosse Höhendifferenz bieten sich die Südtiroler Höhenwege an. Hoch oben wandert man von Berg- zu Schutzhütte und ist tief beeindruckt von der grandiosen Panoramasicht. Für ausgedehnte Wander- und Trekkingtouren sind die Fernwanderwege optimal. Ausgeschilderte Wanderwege führen über einige hundert Kilometer durch verschiedene Regionen und gar Länder. So führen der Europäische Fernwanderweg E5, der Jakobsweg und auch der Europahöhenweg 2 durchs Südtirol. Unumgänglich beim Wandern im Südtirol ist ein Besuch in einer der zahlreichen Hütten und Almwirtschaften. Auch wer hoch hinaus will, findet im Südtirol ein wahres Paradies für Gipfelstürmer vor. Bergsteiger werden für den mühevollen Aufstieg mit einer atemberaubenden Sicht über wilde, hochalpine Landschaften und einige der schönsten Alpengipfel belohnt.

… oder mit dem Drahtesel durchs Südtirol 
Ob mit dem Mountainbike, Rennrad oder ganz gemütlich per eBike – dank rund 600 Kilometer Radwegen und einer Vielzahl Trails sitzt man im Südtirol fest im Sattel. Mit der bikemobil Card, dem praktischen Kombiticket für Bike und Bahn, können sämtliche öffentliche Verkehrsmittel inkl. Fahrradverleih genutzt werden. Ganz entspannt radelt es sich auf den gut ausgebauten Talradwegen. Ein besonderes Erlebnis für Familien und Genussradler ist die Radroute Via Claudia Augusta entlang der antiken Römerstrasse von der Donau über die Alpen bis zur Poebene und Adria. Die Strecke durchs Südtirol führt leicht abwärts vom Reschenpass durchs Etschtal bis nach Meran und weiter. Genussmomente versprechen auch Fahrradtouren auf der Südtiroler Weinstrasse oder auf den Bierradrouten. Für Mountainbike und Freeride stehen Tourenmöglichkeiten jeden Schwierigkeitsgrades zur Verfügung, von Palmen bis zum Gletscher. Rund 2‘000 Kilometer befestigte Trails, auf Biker spezialisierte Hotels, Bikeparks, hochalpine Singletrails und Downhilltrails in Stadtnähe sowie radfreundliche Aufstiegsanlagen machen den Bikespass perfekt. Was für Wanderer gilt, ist auch für Radfahrer ein absolutes Must: nach der Anstrengung folgt die wohlverdiente Einkehr in einer der zahlreichen Hütten und der Genuss von Südtiroler Spezialitäten. 

Rad-Events 
07. – 10.06.2018     Rosadira Bikefestifal
14. – 16.06.2018     Hero Bike Festival
23.06.2018             Sellaronda Bike Day
01.07.2018             Maratona dles Dolomites
07.07.2018             Dolomiti Superbike
22.07.2018             Kronplatz King
01.09.2018             Stelvio Bike Day
08.09.2018             Knödeljagd Val Gardena
20. – 23.09.2018     MTB-Testival Brixen

Wander- und Bergvents 
09. – 16.06.2018     Bergwoche Sexten
27.06.2018             Yak-Auftrieb mit Reinhold Messner in Sulden
25.08.2018             11 Gipfel-Tour im Pustertal
08. – 14.10.2018     IMS Brixen
 
Über Südtirol 
Südtirol ist ein Land voller Kontraste. Die nördlichste Provinz Italiens vereint alpine Bodenständigkeit mit mediterraner Lebensart und 300 Sonnentagen im Jahr, Liebe zur Natur mit kultureller Vielfalt, gelebte Traditionen mit Mut zur Innovation. Herzhafte Knödel stehen neben raffinierten Pastagerichten auf der Karte, zum Frühstück gibt’s jeden Tag eine andere Pistenabfahrt und am Abend den Aperitif unter Palmen. Die Bestellung erfolgt auf Deutsch, während die Tischnachbarn klangvoll italienisch sprechen. Das Lebensgefühl spiegelt die kontrastreiche Landschaft wider: Sanfte Kulturlandschaften mit Weinreben oder Apfelgärten stehen Wäldern aus Latschenkiefern oder schroffen Felsen gegenüber und das spektakulärste Naturschauspiel spielt auf der schönsten Freilichtbühne der Alpen, dem UNESCO-Welterbe Dolomiten.      
 

sticky-btns.Diese-Seite-teilen
Newsletter abonnieren